Die Natur und ihre Energie

Rheinsberg und die Brundtland-Stadt-Idee

1987 legte die unter der Leitung der norwegischen
Ministerpräsidentin Gro Harlem Brundtland arbeitende
„UNO-Kommission für Umwelt und Entwicklung“
der UNO-Vollversammlung den Bericht:
„Unsere gemeinsame Zukunft“ vor.

In diesem Bericht wurde die Empfehlung gegeben,
in den nächsten 40 – 50 Jahren in den Indsutrieländern
den Energieverbrauch um 50% zu reduzieren.
Diese Idee wurde vom dänischen Energieministerium
aufgegriffen und zum Projekt „Brundtlandstädte“
weiterentwickelt.

1991 wurde Rheinsberg nach einer Ausschreibung im Land Brandenburg mit der Zielstellung "Gestaltung einer rationellen Energiestruktur in einer Brundtlandstadt" als Modellort ausgewählt.

Kontaktdaten

Telefon:  033931/ 391 81
Fax:  033931/ 349 179


Jederzeit können Sie uns eine Nachricht über das Kontaktformular zukommen lassen.

 

<< zum Formular

Fernwärme-Tarife

es gelten ab dem:

01.01.2018

folgende allg. Tarife
für Fernwärme...

 >> hier mehr dazu